JFV Region Laufenburg: Unter der Überschrift „Gemeinsam neue Wege gehen“ – Jugendfußball 2019/2020

Gestern Abend wurden in Clubheim des FC Rotzel die Weichen für den Jugendfußball in der Region Laufenburg gestellt. Die Vereine FC Rotzel, SV 08 Laufenburg, FC Binzgen, SV Hänner und SV Luttingen haben eine richtungsweisende Entscheidung getroffen und den JFV Region Laufenburg gegründet.

Bürgermeister Ulrich Krieger konnte um 20.30 Uhr die einstimmige Annahme der Satzung und Gründungserklärung verkünden. Alle beteiligten Vereine haben durch Ihre Vorstände und die Jugendleiter die Gründungserklärung unterzeichnet. 24 Gründungsmitglieder haben die Satzung unterschrieben und anschließend die Vorstandschaft gewählt.

Zum 1. Vorstand wurde Michael Rieple gewählt, 1. Jugendleiter des FC Binzgen. Sein Stellvertreter ist Heiner Berger, 1. Jugendleiter des SV 08 Laufenburg. Axel Goering als Finanzvorstand, sowie Ilka Strittmatter als Schriftführerin wurden ebenso einstimmig gewählt wie die beiden Vorsitzenden.

Besonders gefreut haben wir uns über die Unterzeichnung der beiden Vertreter der Städte Laufenburg und Murg auf der Liste der Gründungsmitglieder. Wir begrüßen Ulrich Krieger und Dr. Georg Kirschbaum als Mitglieder im neuen JFV und freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit beiden Gemeinden.

Die neue Vorstandschaft, der im erweiterten Vorstand auch die Jugendleiter des FC Rotzel, des SV Hänner und des SV Luttingen angehören, wird nun die Arbeit aufnehmen und die anstehenden Aufgaben erfüllen.

Wir freuen uns auf dieses gemeinsame Projekt und werden Sie über die erfolgten Schritte weiterhin informieren.

Gemeinsam sind wir stark – Für eine zukunftsweisende Jugendarbeit in der Region

Der neu gewählte 1. Vorsitzende des gestern gegründeten JFV Region Laufenburg, Michael Rieple schreibt dazu:

Liebe Vereinsmitglieder,

für die kommende Saison stehen im Jugendbereich große und einschneidende Veränderungen an. Die Jugendleiter der Vereine Laufenburg, Binzgen, Rotzel, Luttingen und Hänner haben sich bereits schon Ende letzter Saison an einen Tisch gesetzt und die Zahlen der letzten Jahre sowie die Ausrichtungen für die kommenden Jahre betrachtet und analysiert. Mit Blick auf die nächsten 5 bis 10 Jahre ist es allen Beteiligten klar geworden, das sich die einzelnen Jugendabteilungen nicht alleine auf diesen Weg machen können und sollten. Sinkende Spielerzahlen, bedingt durch ein verändertes Freizeitverhalten und eine Vielzahl von neuen Angeboten im Breitensport sind nur zwei von vielen Faktoren, die ein Indiz für den langsamen Rückgang im Jugendbereich aufzeigen.

Durch das Spielen der Jugendlichen in Jahrgangsklassen herrscht hier eine viel höhere Dynamik, als es z. B. bei Aktivmannschaften der Fall ist. Dort können Aktivspieler über mehrere Jahre in den einzelnen Mannschaften trainieren und spielen. Im Jugendbereich dagegen muss dies stetig und vor allem vorausschauend im Auge behalten werden. Somit haben wir alle Faktoren seit Ende letzten Jahres in einer strukturierten Vorgehensweise aufgearbeitet und die einzelnen Vorstandschaften, Trainer, Betreuer, Funktionäre und auch euch Eltern zum jeweils gegebenen Zeitpunkt eingebunden.

Die Jugendleiter und Vereinsvorstände haben dabei gemeinsam einen großen Schritt aufeinander zu gemacht und ihre Bedürfnisse hinten angestellt, sodass in einer Gemeinschaft auf Augenhöhe der Weg in eine zukunftsweisende Jugendabteilung gegangen werden konnte. Ziel ist es allen Spielern mit unterschiedlichen Talenten einen Platz bei uns zu bieten und es Ihnen ermöglichen eine durchgängige Fußballzeit erleben zu dürfen.  Denn nur wenn sie dabeibleiben können und wollen, werden auch die Aktivmannschaften sowie wie die einzelnen Vereine und Vereinsheime davon profitieren.

Somit werden wir bereits schon zur kommenden Saison 19/20 alle Jugendabteilungen der Vereine SV 08 Laufenburg, FC Binzgen, FC Rotzel, SV Luttingen und SV Hänner in einen neu gegründeten Jugendförderverein integrieren. Der Name des Jugendfördervereins lautet:

JFV Region Laufenburg e.V.

In der Gründungsversammlung vom Mittwoch den 06. März 2019 wurde die neue Vorstandschaft von den anwesenden 24 Gründungsmitgliedern einstimmig gewählt. Diese setzt sich wie folgt zusammen:

Erster Vorstand: Michael Rieple
Stell. Vorstand:  Heiner Berger
Finanzvorstand: Axel Goering
Schriftführer:Ilka Strittmatter

Weitere Posten der Gesamtvorstandschaft werden noch bis zum Start der neue Saison von uns besetzt und bekannt gegeben. Die Spieler und Spielerinnen bleiben Mitglied in den jeweiligen Stammvereinen und erhalten quasi eine Doppelmitgliedschaft im neuen Jugendverein, der mit einer eigenverantwortlichen Vorstandschaft die Jugendabteilung führt und leitet.

Für die Spieler und Spielerinnen wird sich natürlich einiges ändern. Einer der Vorteile wird sein, dass wir gezielt auf die jeweiligen Spieler eingehen können und sie somit besser fordern und fördern können. Ebenso können die Trainerteams mit einem größeren Kader ein besseres und auch effizienteres Training gestalten. Ein weiterer Punkt wird es auch sein, die Familien weiter zu integrieren, sprich sie dem Jugendförderverein und den inkludierten Stammvereinen wieder näher zu bringen. Basis hierzu sind Aktivitäten auch rund um den Fußball, welche angeboten werden sollen. Für die Familien bleibt der Fußball in der Region Laufenburg erhalten und somit die Wege im gewohnten Rahmen. Wir sind uns bewusst, dass wir ein regionaler Vorreiter dieser Jugendfußballausrichtung sind, aber wir sind es gewohnt über den Tellerrand zu schauen und anstelle nur darüber zur Reden Dinge auch mutig anzupacken und umzusetzen.

Wir wünschen uns, dass Ihr der ganzen Sache eine Chance gebt und freuen uns schon heute auf diejenigen, die auch aktiv im Jugendförderverein mitwirken wollen und somit ihren individuellen Stempel und Vorstellungen in den neuen Verein miteinfließen lassen. Falls Ihr Fragen habt könnt ihr mich gerne unter fcbjugendleiter [at] fc-binzgen [dot] de oder per WhatsApp unter 0171 47 822 17 anschreiben oder anrufen.

Schöne Grüße

Michael Rieple

Jahreshauptversammlung

Einladung zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 22. März 2019 um 19:30 Uhr im Vereinsheim.

Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

  1.          Begrüßung
  2.          Bericht der Vorsitzenden
  3.          Bericht des Kassierers
  4.          Bericht der Kassenprüfer
  5.          Entlastung des Kassierers
  6.          Bericht des Schriftführers
  7.          Bericht des Trainers
  8.          Bericht des Jugendleiters
  9.          Entlastung des Gesamtvorstands
  10.          Anträge zur Tagesordnung
  11.          Verschiedenes
  12.          Schliessung der Versammlung

Weitere Anträge zur Tagesordnung bitte bis Freitag, 15. März 2019 einreichen.

Matthias Kolb

Stadenhauser Str. 2

79725 Laufenburg

E-Mail-Adresse: info [at] sv-luttingen [dot] de

Jugend-Jahreshauptversammlung

Einladung zur Jugend-Jahreshauptversammlung am Freitag, 22. März 2019 um 18:00 Uhr im Vereinsheim.

Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

  1.          Begrüßung
  2.          Bericht des Jugendleiters
  3.          Bericht des Kassierers
  4.         Entlastung des Kassierers
  5.         Bericht des Schriftführers
  6.          Bericht des Trainers
  7.          Entlastung des Jugendvorstands
  8.          Anträge zur Tagesordnung
  9.          Verschiedenes
  10.          Schliessung der Versammlung

Weitere Anträge zur Tagesordnung bitte bis Freitag, 15. März 2019 einreichen.

Alle Jugendspieler, Eltern, Mitglieder und interessierte Sportfreunde des Vereins
sind herzlich eingeladen, an unserer Jugendversammlung teilzunehmen.

Stimmberechtigt sind die Mitglieder des Vereinsjugendausschusses; die Eltern in Vertretung unserer aktiven Jugendspieler, bis zum vollendeten 13. Lebensjahr; sowie alle unsere Jugendspieler, die das 13. Lebensjahr schon vollendet haben (die bereits 13 Jahre alt sind).

David Brudsche

E-Mail-Adresse: jugendleiter [at] sv-luttingen [dot] de

Vorbereitung 1. Mannschaft

Am kommenden Dienstag, 19.02.2019, um 19:30 beginnt die Vorbereitung der ersten Mannschaft.

Das erste Freundschaftsspiel findet nächsten Samstag gegen den FC Laufenburg-Kaisten 2 um 18:00 auf dem Kunstrasen in Laufenburg (Baden) statt.

Alle Termine der 1. Mannschaft: http://www.sv-luttingen.de/?event-categories=1-mannschaft

SV Luttingen 2:2 SpVgg Andelsbach

Auch wenn keine der beiden Mannschaften gerne in die Favoritenrolle gedrückt werden möchte, musste man bei diesem Spiel unweigerlich vom Topspiel in der diesjährigen Staffel sprechen.Während wir schon einmal mit null Punkten den Platz verließen, gab sich die neuformierte Spielvereinigung noch keine Blöße. Eindrucksvoll meisterten sie ihre Fusion und führen somit die Kreisliga C ungeschlagen an. Aufgrund von personellen Engpässen, erwarteten wir ein von Kampf und Leidenschaft geprägtes Spiel, gegen einen hochmotivierten Gegner.

Dass die Bächler heiß auf die Begegnung waren, zeigte sich in ihrer frühen Ankunft auf unserem Sportplatz. Eine Stunde vor Spielbeginn wärmte sich die SG bei Regen auf. Bei dem miesem Wetter und den vorangegangenen Spielen, verkrümelten sich sogar unsere Kreidelinien, woraufhin Luttinger Liniennotärzte nochmals zum Streichen gebeten wurden.

Mit gut zehn Minuten Verspätung begann das Flutlichtspiel. Andelsbach war von Beginn an gut im Spiel und konnte oft bis an unseren Sechzehner kombinieren. Dies trug jedoch keine Früchte und so begannen auch wir allmählich mit offensiven Aktionen. Nachdem ein gegnerischer Stürmer zweimal eine Regelwidrigkeit begann, blieb dem Unparteiischen keine andere Wahl, als die Gäste nach nur 32. Minuten zu dezimieren. Die mitgebrachten Zuschauer ließen daraufhin ihren Frust beim Schiedsrichter aus. Absolut unnötig und fehlplatziert. Dadurch erreicht man nicht nur nichts, sondern bringt auch die eigene Mannschaft in Unsicherheit. Diesen Schockmoment nutzten wir eiskalt aus. Über einen perfekt gespielten Spielzug auf der rechten Seite, konnte Sahin Onurlu den Führungstreffer per Kopfball erzielen. Alles lief wie geschmiert, könnte man meinen. Mit alten Luttinger Tugenden aber, verpennten wir die Zeit nach dem Treffer. Andelsbach zeigte sich keinesfalls geschockt, sondern suchte nun umso mehr das Spiel nach vorne. Nur zwei Minuten nach unserer Jubelekstase, zogen die Murger nach. Francesco Zito ließ mit einem sehenswerten Treffer unserem Torhüter keinerlei Abwehrchancen. Die Gäste blühten nun zunehmest auf und bestimmten das Spiel. In dieser Druckphase gelang uns wenig bis gar nichts. So kam wie es kommen musste. Durch einen Pickeschuss lagen wir plötzlich hinten und gingen mit einer Portion Frust in die Pause.

In der zweiten Hälfte mussten wir, wie auch immer, zu einem Tor kommen. Die Mannschaft strahlte nun endlich ihren Kampfgeist aus. Nur sieben Minuten nach Wiederanpfiff kamen wir zum verdienten Ausgleich. Sahin Onurlu schnürte einen Doppelpack und brachte uns zurück auf den richtigen Weg. Auch in den nachfolgenden Minuten bestimmten wir das Spiel. Der Gegner, der durch die Rote Karte auf dem Zahnfleisch lief, konnte bis auf einzelne Konter nichts produktives mehr starten. Gleich zweimal wurde uns ein Tor aberkannt. Ob der Spieler nun im Abseits stand oder nicht, spielt keine Rolle, viel wichtiger war zu sehen, dass die Mannschaft den Willen hat, das Spiel zu gewinnen. In den Schlussminuten schmissen wir alles nach vorne, die gut spielende Defensive der SpVgg ließ jedoch nichts mehr zu und so mussten wir uns mit einem Unentschieden zufrieden geben. Bitterer Beigeschmack war die Verletzung unseres Torhüters Nils Riemke. Gute Besserung an dieser Stelle.

Zum Abschluss bedanken wir uns beim souveränen Schiedsrichter Christian Kühn. 

Top